© 2017 VISION PRAXIS

Krankengymnastik an Geräten

Krankengymnastik an Geräten hat einen vielfältigen Einsatzbereich. Chronisch degenerative Veränderungen des Bewegungsapparates, posttraumatische und postoperative Zustände, sowie neurologische Problematiken sind Indikationen.

 

Ein wichtiges Ziel ist die Verbesserung konditioneller Parameter wie Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit, Beweglichkeit und Koordination.

Ein weiteres wichtiges Ziel einer Therapie ist es, ein Gefühl für den eigenen Körper zu entwickeln und, falls sich vermeintliche Störfaktoren  wie Kraft-und Bewegungsdefizite sowie bewegungsabhängige Schmerzsymptomatiken nicht beseitigen lassen, Kompensationsstrategien zu finden.

 

Unsere Geräte wurden speziell auf die Biomechanik des menschlichen Körpers abgestimmt. Das funktionelle Kabelzugsystem ermöglicht natürliche, gelenkschonende dreidimensionale Bewegungen.

Auf eine enge Anlehnung an Alltagsbelastungen wird hier geachtet.

Für Sportler können sportartspezifische Übungen entwickelt werden.

 

Rumpfstabilität, Schnell-und Maximalkraft als Einzelkompomenten aber auch gerade als sich gegenseitig bedingende Parameter lassen sich mit diesen Geräten besonders gut trainieren.